Psychische Belastungen - Tagung 2013

Psychische Belastungen angehen - jetzt!

Unter diesem Motto fand mit Unterstützung von ver.di und IG Metall die Gesundheitsfachtagung des TBS-Netzes vom 11. bis 13. Juni 2013 in Berlin statt.


Arbeitsinhalte, Organisation, Führungskräfteverhalten, Technik, Arbeitsumgebung und die Vereinbarkeit von Beruf und privater Lebenssituation stehen im Focus der Analyse und der Gestaltung Guter Arbeit.

Krankenstatistiken und die Diskussion zu Burn-Out zeigen jedoch: Psychische Erkrankungen nehmen immer weiter zu. Ursachen liegen häufig in den negativen Auswirkungen psychischer Belastungen der Arbeitswelt. Beschäftigte sind immer häufiger von chronischen Erkrankungen, Behinderungen oder sogar Erwerbsunfähigkeit betroffen.

Arbeitgeber sind gefordert, mit den betrieblichen Interessenvertretungen den negativen Auswirkungen psychischer Belastungen durch konkrete Maßnahmen entgegenzuwirken. In vielen Betrieben fehlt es aber an der ernsthaften Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben - insbesondere bei der Beurteilung von Gefährdungen zum Abbau psychischer Belastungen und beim betrieblichen Eingliederungsmanagement. Der Handlungsbedarf ist groß.

Die Tagung bot den Interessenvertretungen Orientierung, Handlungshilfen und Erfahrungsaustausch zur Prävention und zum Abbau psychischer Belastungen. Mit Expert/-innen, Gewerkschaften und politisch Verantwortlichen wurden Wege zur Mitbestimmung bei der Gestaltung besserer Arbeitsbedingungen diskutiert.

Die Themen waren

Dienstag, 11. Juni 2013

Mittwoch, 12. Juni 2013 (Workshops)

A1 „Mobbing“ ist keine Charaktereigenschaft
A2 Führungskräfte und -verhalten
A3 Mobile Arbeit gesundheitsverträglich organisieren
A4 Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
A5 Kooperation mit Betriebsarzt und FASi

B1 „Mobbing“ ist keine Charaktereigenschaft (Fortsetzung)
B2 Psychische Belastungen bei der BR/PR-Arbeit
B3 Alles zu jeder Zeit ? - gut und gesund arbeiten und leben!
B4 Mit guter Software gut arbeiten
B5 Recht - Beteiligung - Mitbestimmung

C1 Psychische Belastungen im Dienstleistungssektor erkennen und verstehen
C2 Methoden der Gefährdungsbeurteilung bei Büroarbeit
C3 Psychische Belastungen in der Produktion messen – aber wie?
C4 IMPULS und moderierte Gefährdungsbeurteilung (MoGef)
C5 DGB-Index Gute Arbeit

D1 Regelungen für Betriebs- und Dienstvereinbarungen
D2 Betriebliche Ansprech-Partner (BAP) für Menschen
mit psychischen Belastungen – eine Aufgabe für Betriebsräte?
D3 Erfolgreich agieren: ASA und Paritätische Kommission
D4 Betriebliches Eingliederungsmanagement
D5 Arbeitgeber ins Boot holen

Donnerstag, 13. Juni 2013

Die Dokumentation der Tagungsbeiträge findet sich unter
www.tbs-gesundheit.de



Bilder ein-/ausblenden  Ausdrucken  Fenster schließen